Auction to benefit Outset Germany_Switzerland Projects, 2017

ONE TIME CHARITY AUCTION TO BENEFIT OUTSET GERMANY_SWITZERLAND PROJECTS

In June 2017 OUTSET CONTEMPORARY ART FUND Germany_Switzerland supports contemporary art and sees itself as a bridge between private patronage on the one hand and public cultural institutions, museums and artists on the other. OUTSET receives funds from committed private sponsors as well as from companies and other coopera- tive partners.

OUTSET CONTEMPORARY ART FUND was founded in 2003 as a charitable organisation for the benefit of contemporary art by Candida Gertler OBE and Yana Peel (the latter now CEO of the Serpentine Galleries) in London. OUTSET is the only independent philanthropic institution worldwide receiving private as well as corpo- rate funds from sponsors and patrons to foster new art for the public benefit financially with 100 per cent of the money raised. In addition to that OUTSET supports artist residencies. By the end of 2016, OUTSET was able to support more than 160 artists and 80 institutions worldwide with a total of 8.5 million euros. OUTSET has chapters in England, Scotland, Estonia, Germany, India, Israel, the Netherlands, Greece and Switzerland.

Involving international curators, the patrons and partners of OUTSET support productions, purchases and fi- nancing for public institutions. These include the major, leading international museums; But the spectrum ex- tends to the small public collection, which needs support. OUTSET also supports exhibitions. However, this only possible in connection with the transfer of an artwork from the respective exhibition to OUTSET. The given art- work will then be donated by OUTSET to a public institution. This assumption is owed to the VALUE SETTING, which is the highest goal for OUTSET.

The projects are funded exclusively through applications from public institutions. This means that we bring art to museums which the institutions were asking for. Our funding is entirely independent of institutions.

What makes OUTSET so unique among many art-promoting institutions is the close contact with artists and the exchange with artists; always accompanied by curators. OUTSET supports artists at crucial points in their careers.

?Since the beginning of 2016 Bettina Boehm M.A. is director of OUTSET Germany_Switzerland and leads OUTSET from Berlin. Her engagement is an exclusively philanthropical one. Bettina Boehm studied art history, history and modern German philology. She worked closely together with Thomas Olbricht for the latter‘s art collection before he opened his ME Collector’s Room in Berlin. As founding director of the ‚Stiftung für das Museum Folkwang’, Essen, Germany she lead a museum task force for the same institution with Hartwig Fi- scher (now director British Museum, London). Before Bettina Boehm was asked by OUTSET England to beco- me director of OUTSET Germany_Switzerland she had been a patron of Outset Germany.

OUTSET perceives its own role in creating and fostering relations thus enabling private and corporate patrons to support selected art works financially or by strategic consulting.


EINMALIGE BENEFIZ AUKTION ZUR FÖRDERUNG VON OUTSET GERMANY_SWITZERLAND PROJEKTEN
OUTSET CONTEMPORARY ART FUND Germany_Switzerland fördert zeitgenössische Kunst und versteht sich als Brücke zwischen privatem Mäzenatentum einerseits und öffentlichen Kulturinstitutionen, Museen sowie Künstlern andererseits. Geldmittel erhält OUTSET von engagierten privaten Förderern, von Firmen sowie weiteren Kooperationspartnern.
OUTSET CONTEMPORARY ART FUND wurde 2003 als gemeinnützige Organisation zur Förderung zeitgenössischer Kunst in London von Candida Gertler und Yana Peel ins Leben gerufen. OUTSET ist weltweit die einzige unabhängige philanthropische Organisation, die private wie Unternehmensgelder von Gönnern und Partnern bekommt, um neue Kunst für die Öffentlichkeit finanziell zu fördern und dabei die eingenommenen Gelder zu 100% ausschließlich in die Produktion der geförderten Kunst fließen lässt. In England konnte OUTSET allein der TATE innerhalb mehrerer Jahre 100 Kunstwerke schenken. Darüber hinaus unterstützt OUTSET Artist Residencies. OUTSET konnte bis Ende 2016 mit insgesamt 8,5 Millionen Euro mehr als 160 Künstler und 80 Institutionen weltweit fördern und unterstützen. OUTSET hat Chapter in England, Schottland, Estland, Deutschland, der Schweiz, Indien, Israel, den Niederlanden und Griechenland.
Unter Einbeziehung von Kuratoren, fördern und unterstützen die Gönner und Partner von OUTSET Produktionen, Ankäufe und Finanzierungen für öffentliche Institutionen. Hierzu gehören die führenden internationalen Museen; doch das Spektrum reicht hin bis zur kleinen öffentlichen Sammlung, die der Förderung bedarf. OUTSET unterstützt auch Ausstellungen. Dies geschieht jedoch nur im Zusammenhang mit der Übergabe eines Kunstwerkes aus der jeweiligen Ausstellung an OUTSET. OUTSET platziert das
??übergebene Kunstwerk dann jeweils an eine öffentliche Institution als Donation. Diese Prämisse ist der WERTEERSTELLUNG geschuldet, die für OUTSET das höchste Ziel ist.
Die Förderung der Projekte erfolgt ausschließlich durch Bewerbungen öffentlicher Institutionen. Dies bedeutet, dass wir die Kunst in Museen bringen, die diese sich wünschen. Die Förderung erfolgt dazu vollkommen institutionsunabhängig.
Was OUTSET unter vielen Kunst fördernden Institutionen einzigartig macht, ist der enge Kontakt zu Künstlern und der Austausch mit Künstlern; dies immer in Begleitung von Kuratoren. OUTSET unterstützt Künstler an entscheidenden Stellen ihrer Laufbahn.
Seit Beginn des Jahres 2016 leitet Bettina Böhm (Director OUTSET Germany_Switzerland) die Chapter Deutschland und Schweiz von Berlin aus. Ihr Engagement ist ein rein philanthropisches. Bettina Böhm ist Magistra der Kunstgeschichte, Geschichte und Neueren Deutschen Philologie. Sie arbeitete mehrere Jahre mit Thomas Olbricht zusammen für dessen Sammlung, bevor der Sammler seinen ME Collector’s Room in Berlin eröffnete. Sie war Gründungsvorstand der ‚Stiftung für das Museum Folkwang‘, Essen und führte an gleichem Ort mit Hartwig Fischer (jetzt Director British Museum, London) eine task force für das Museum Folkwang, Essen. Bevor Bettina Böhm von OUTSET England gebeten wurde OUTSET Germany_Switzerland als Direktorin zu übernehmen, war sie Patron von OUTSET Germany.

OUTSET sieht die eigene Rolle darin, Beziehungen zu schaffen und zu unterhalten, die es Förderern und Unternehmen ermöglichen, ausgewählte Kunstprojekte finanziell oder durch strategische Beratung zu unterstützen.

??DIE BENEFIZAUKTION
EINMALIG wird OUTSET Germany_Switzerland am 29. September 2017 eine Benefiz Auktion durchführen. Die Auktion wird in der Sammlung PHILARA in Düsseldorf stattfinden und von PHILLIPS und ARTSY in Kooperation durchgeführt. Es wird sowohl einen digitalen als auch einen Print Katalog geben. Der Erlös dieser einmaligen Auktion wird zur Finanzierung der OUTSET Germany_Switzerland Projekte 2016 bis 2018 benötigt und verwendet werden. Wir freuen uns sehr, bereits Zusagen für Werke folgender Künstler erhalten zu haben: Armin Boehm, Julius von Bismarck + Julian Charrière, Jan Paul Evers, Matias Faldbakken, Henning Fehr + Philipp Rühr, Michael von Hassel, Keith Haring, Gregor Hildebrandt, Leiko Ikemura, Kiki Kausch, Arik Levy, Thomas Ruff, SEO, Andreas Slominski, Henning Strassburger, Wolfgang Tillmans, Günther Uecker, Paloma Varga Weisz und Christopher Williams und viele andere.
WARUM EINE AUKTION?
Seit Neugründung des deutschen und schweizerischen Chapters im April 2016, kommen beinah täglich Anfragen öffentlicher Institutionen bezüglich einer Förderung durch OUTSET an, was die finanzielle Lage vor allem der deutschen Museen verdeutlicht. Wir wollen so viel Qualität an zeitgenössischer Kunst wie möglich an diese Institutionen schenken. Da das neue Chapter noch sehr jung ist, konnte sich das Fundraising nicht proportional zu den Projekten entwickeln, die wir uns verpflichtet haben zu unterstützen. Deshalb ist unsere Idee EINMALIG Künstler, Galeristen und Sammler zu bitten, uns in dieser Situation zu unterstützen. Für die gespendeten Kunstwerke erhält der Spender selbstverständlich eine steuerabzugsfähige Spendenbescheinigung unserer NGO.
KUNSTWERKE
ORT
AUKTIONATOREN
Für die Auktion benötigen wir ungefähr 60 Kunstwerke renommierter Künstler. Der Mindestwert jeder Arbeit soll bei 6.000 € liegen
Die Werke werden am 29. September 2017 im privaten Museum von Gil und Anat Bronner, PHILARA in Düsseldorf zur Versteigerung kommen.
PHILLIPS wird in Kooperation mit ARTSY die Auktion durchführen.
??ONLINE AUKTION SILENT AUCTION KATALOG
ONLINE KATALOG
VORBESICHTIGUNG
DER EVENT
Dank der Kooperation mit ARTSY wird die Auktion auch online übertragen.
Neben der Live Auktion gibt es eine Silent Auktion.
Es erscheint ein gedruckter Katalog mit farbigen Abbildungen, der jedes Werk kurz beschreiben wird. Die Spender werden hier selbstverständlich, verbunden mit herzlichem Dank, genannt.
ARTSY erstellt einen Online Katalog, der bereits Anfang September freigeschaltet werden wird.
Alle Werke werden ab 24. September bei PHILARA ausgestellt, um diese vorab besichtigen zu können.
Zur Live Auktion werden 300 Personen anwesend sein. Wir laden Sammler-, Galeristen-, Kuratoren- und Künstlerpersönlichkeiten ein an der Auktion teilzunehmen. Der Event wird von einer Champagne Reception und einem Flying Dinner begleitet. Die im November 2017 erstmals stattfindende ART DÚSSELDORF und weitere Sponsoren werden den Event finanziell fördern. Damit ist gewährleistet, dass der Erlös der Auktion allein in die Förderung der Kunst fließen kann.
Professionelle Pressearbeit Auktion wird großes Medieninteresse garantieren.
PRESSE
??HINWEISE ZUR STEUERRECHTLICHEN BEHANDLUNG
Die im Folgenden beschriebene Vorgehensweise stellt sicher, dass OUTSET den Spendenerlös gemeinnützigen Zwecken zukommen lassen darf. Es fällt keine Ertragssteuer an.
Das gespendete Kunstwerk wird im Namen des Spenders und auf dessen Rechnung versteigert.
Henry Highley, Specialist 20th Century + Contemporary Art und Head of Evening Sale, PHILLIPS, London, wird die Auktion pro bono für die Einlieferer durchführen.
Cheyenne Westphal, neue Chairwoman für PHILLIPS seit März 2017, wird bei der Live Auktion ebenfalls anwesend sein.
Ein noch zu benennender, unabhängiger Wirtschaftsprüfer wird die Abwicklung der Auktion gleichwohl pro bono und treuhänderisch übernehmen. Hierzu gehört die Rechnungsstellung im Namen des Einlieferers, wie auch die Einziehung des Versteigerungserlöses beim Käufers des jeweiligen Kunstwerkes.
Galeristen und Künstler sind hierbei umsatzsteuerpflichtig, da diese aus ihrem Betriebsvermögen übertragen. Umsatzsteuerfrei dagegen sind in der Regel private Sammler oder Schenkungen aus privatem Bestand eines Einlieferers. Sollte die Auktion für Sie umsatzsteuerpflichtig sein, erbitten wir unbedingt einen Hinweis an den abwickelnden Wirtschaftsprüfer. Dieser wird dann die Umsatzsteuer zur Weiterleitung an das Finanzamt an Sie überweisen.
Der Wirtschaftsprüfer wird den Erlös des von Ihnen gespendeten Kunstwerkes in Ihrem Auftrag an OUTSET als Ihre Geldspende weiterleiten. Unter Umständen nach Abzug von Gebühren, Zöllen oder eventuell anfallender Umsatzsteuer. Über diesen Betrag erhalten Sie von OUTSET eine voll ordnungsgemäße Spendenquittung.
WIR DÜRFEN SIE BITTEN, ZU DEN AUFGEZEIGTEN PUNKTEN IHREN STEUERBERATER ZU KONSULTIEREN, UM SICHER ZU STELLEN, DASS IHRE SPENDE VOLL STEUERLICH BERÜCKSICHTIGT WERDEN KANN.
??AUSZUG AUS BISHERIGEN FÖRDERUNGEN VON OUTSET GERMANY_SWITZERLAND
2016: Candice Breitz: LOVE STORY, 2016 Nationalgalerie Berlin
2016: Hazem Harb: Artist Residency, Künstlerhaus Bethanien, Berlin, ermöglicht von Outset Germany
2016: Heba Amin: Summer Residency, Künstlerhaus Bethanien, Berlin, ermöglicht von Outset Germany
2016: Anahita Razmi: Artist Residency, Künstlerhaus Bethanien, ermöglicht von Outset Germany
2016: Annika Kahrs: STRINGS, 2010, Ankauf der Videoarbeit für die Hamburger Kunsthalle
2016: OUTSET ABC FUND to benefit a GERMAN MUSEUM ermöglichte der Nationalgalerie Berlin folgende Arbeiten:
1) GCC (artist collective U.A.E.): „L’AIR DU TEMPS“, 2015
2) Dirk Skreber: „UNTITLED“, 2013
2015: Thomas Weinberger: „schön 99 sunsets“. Artist support auf der 5. Thessaloniki Biennale für Zeitgenössische Kunst
2014: Moshe Gershuni: „No Father, No Mother“. Berlin, Neue National Galerie, Ausstellung unterstützt von Outset Israel, Germany und England
2014: Pierre Huyghe: Retrospective. Museum Ludwig Köln, finanzielle Unterstützung der Live Performances im Museum
2013: Tatjana Trouvé: „Waterfall“, Schenkung initiiert und durchgeführt von Outset
2013: Caragh Thuring: „Arthur Kennedy“, für die Tate Collection in Kooperation mit weiteren Outset Chaptern
2012: Kristina Buch: „The Lovers“, documenta (13), Übernahme der Produktionskosten durch Outset Germany
2010: Marc Brandenburg: „Untitled“, Schenkung an die Kunsthalle Hamburg
??OUTSET GERMANY FÖRDERPROGRAMM 2017
1) SKULPTUR PROJEKTE MÜNSTER, künstlerische Leitung Kasper König
OUTSET GERMANY_SWITZERLAND beteiligt sich in Kooperation mit den Outset Chaptern England, Israel und Niederlande an der Finanzierung der Installation von MIKA ROTTENBERG. Die Installation wird im Anschluß an eine internationale Institution geschenkt, die noch zu benennen ist
2) AVERY SINGER
OUTSET GERMANY_SWITZERLAND schenkt ein Werk, der ‚Rümlang’ Werkreihe von Avery Singer (*1987, New York) an das Museum Ludwig, Köln.
3) VENEDIG BIENNALE 2017 – DEUTSCHER PAVILLON
OUTSET GERMANY_SWITZERLAND fördert den deutschen Pavillon 2017, dessen künstlerische Leitung Susanne Pfeffer obliegt. Anne Imhof (*1978, Giessen) gestaltete den deutschen Pavillon und ist Trägerin der höchsten Auszeichnung der Biennale, dem Goldenen Löwen.
4) KW – KUNSTWERKE BERLIN, INSTITUTE FOR CONTEMPORARY ART
OUTSET GERMANY_SWITZERLAND ist Partner von ‚The KW Production Series‘; einer auf drei Jahre angelegten Kollaboration von: Kunstwerke Berlin, Julia Stoschek Collection, Outset Germany_Switzerland
5) MELANIE GILLIGAN
OUTSET GERMANY_SWITZERLAND schenkt ein Exemplar der Video Installation ‚The Common Sense‘ von Melanie Gilligan (*1979, Toronto) an das HAUS DER KULTUREN DER WELT, Berlin. Das von Outset Germany_Switzerland geförderte Werk wird die erste Arbeit der Sammlung des Hauses sein.
?6) OUTSET art berlin FUND to BENEFIT a GERMAN MUSEUM
In 2017, dem zweiten Jahr der Kollaboration mit art berlin (ehemals abc – art berlin contemporary), wird eine unabhängige Expertenkommission die Institution bestimmen, die in diesem Jahr in den Genuss des Etats kommen soll. Die Auswahl des Werkes wird durch die gleiche Kommission, gemeinsam mit einem Kurator der beschenkten Institution erfolgen.
7) OUTSET ART DÜSSELDORF FUND to BENEFIT a GERMAN MUSEUM
Eine unabhängige Expertenkommission wird die Institution bestimmen, der in diesem Jahr der Etat zum Ankauf eines Werkes auf der im November 2017 erstmals stattfindenden ART DÜSSELDORF zukommen soll. Die Auswahl des Werkes wird durch die gleiche Kommission, gemeinsam mit einem Kurator der beschenkten Institution erfolgen.

Read more Less